Umzug mit Katzen, Hunden oder anderen Haustieren, Transport mit Pferden

Beim Umzug mit Katzen, Hunden, Pferden oder anderen Haustieren kommt es oft zu Komplikationen. Manchmal laufen Katzen weg oder die Hunde sind extrem gestresst beim Umzug oder im neuen Heim. Für die Tiere ist der Umzug wie für uns Menschen auch eine Umgewöhnung. Doch wer sagt, dass die Katze oder der Hund auch umziehen will?

Eingewöhnungsphase

Bei Katzen und Hunden ist es so, dass sie ihre Aura (quasi ein Energiefeld) im Raum (z.B. in der Wohnung oder im Haus) ausdehnen und sich die Durchgänge, Ecken und Schlupfwinkel genau einprägen. Das ist ein Prozess von mehreren Tagen, welcher aber auch bis zu 3 Wochen dauern kann. Dabei stellt das Tier auch eine Bindung (energetische Verbindung) zum neuen Zuhause her. Entwischt das Tier oder man lässt die Katze zu früh raus, so ist diese Verbindung noch nicht genug stark. Je schwächer die Verbindung ist, je eher "verliert" das Tier die Orientierung und findet den Weg zum neuen Zuhause nicht mehr.

Instinktiv kehrt zwar die Katze oder auch der Hund meist dorthin zurück wo er zuletzt mit den Menschen in Kontakt war. Dies funktioniert aber nur dann, wenn es dort auch ruhig ist oder sich auch die scheue Katze oder der in der Regel eigenwillige Hund zurück traut.

Stress beim Umzug oder beim Transport

Sofern das Ausbüchsen nicht durch Unachtsamkeit des Menschen verursacht wird, ist meistens der Stress beim Umzug das Problem. So sind vor allem Katzen fast immer einem sehr grossen Stress ausgesetzt. Dies beginnt sowohl vor dem Umzug, zieht sich dann über den Zügeltag, den Transport und die Eingewöhnungsphase während den ersten 2 Tagen im neuen Heim hin.

Für Pferde sind Transporte oft ein Graus. Sie entwickeln Ängste, wollen mit der Zeit nicht mehr in den Transporter steigen oder wirken verändert nach einem Transport.

Doch was kann ich tun beim Umzug mit Haustieren oder beim Transport mit Pferden?

Vorbeugen mit Bachblüten

Immer wieder erhalte ich Vermisstmeldungen nach einem Umzug.
Aber da gibt es eine bewährte Lösung.

Die Bachblütenmischung "Umstellungstropfen" unterstützt die Tiere beim Umzug oder Transport. Die Tiere sind dann ruhiger, gelassener und entspannter. Wirkt auch beim Menschen. ;-)
Man gibt die Tropfen ganz einfach 1 Woche vor und nach dem Umzug ins Trinkwasser. Sollte das Tier sehr wenig trinken, können die Tropfen auch auf das Futter gegeben werden.

Bei Pferden kann man die Tropfen auch direkt eingeben. Vor einem Wettkampf oder einer Umstellung kann man sie auch kurzfristig geben.

Die Erfahrung der letzten Jahre hat gezeigt, dass die Eingewöhnungszeit bei Katzen und Hunden von 1-2 Wochen auf ca. 4 Tage reduziert werden kann. Bei Kleintieren habe ich die gleiche Erfahrung gemacht. Bei Pferden dauert die Eingewöhnungsphase mit den Bachblüten ca. 1 Woche.

Mit Fr. 15.- für die Tropfen ist dies eine einfache und kostengünstige Massnahme, um den Problemen während des Umzugs vorzubeugen. Und dem Tier geht es dabei auch noch besser. ;-)

-> Umstellungstropfen im Shop

How to choose the best web hosting company and put your business to the next level.
© 2006 bis 2017 - Webseite erstellt durch Paul Bischofberger - AGB